Jan 022016
 
vanillas

Nachdem die Raumfahrt-Regeln aus Zu fernen Sternen waschechte SciFi-Kampagnen mit der Sternenstreuner-Edition vollends möglich gemacht haben, benötigt Ihr natürlich noch etwas Futter.
Abenteuer sind da die eine Sache, doch noch viel wichtiger ist ein Setting, in dem diese angesiedelt werden können.

Demnächst schon wird es soweit sein und wir präsentieren Euch mit dem Fender-System das erste, offizielle Sternensystem der Bekannten Galaxie für Starslayers. Neben allgemeinen Hinweisen zu diesem im Voidspace befindlichen System enthält das PDF auch Informationen zu seiner bewegten Geschichte – von der Zerstörung Togs über die erste Kolonialisierung Fenders bis hin zur Falstetter Anomalie und der Raif-Blockade.

Das Kernstück bilden dabei natürlich die Beschreibungen der Planeten und anderer, nennenswerter Orte, welche gewohnt knackig gehalten, aber mit Detailtiefe versehen sind – wer das Dreiental oder die Caera-Box von Dungeonslayers kennt, wird wissen, was gemeint ist. Eure Spieler können quasi ohne einen einzigen Psisprung hier unzählige Abenteuer erleben, kampagnenlang durch das System reisen und irgendwo nebenbei auch noch heimisch werden.

Ob sie nach uralten Artefakten auf Mernok suchen, einen Komplott der Lavasammler von Mol’Radam aufdecken, die ausgebeuteten Kanadary unterstützen, im Casinotower von HighSky ein paar überteuerte Cocktails schlürfen, Vorräte nach DugTown schmuggeln, das Geheimins der Monolithen von Bronc entschlüsseln, Piraten in Erens Wall jagen oder am Rande des psionischen Meeres der Legende von Mutter Qualle nachgehen – irgendwas findet sich immer.

Ihr seht – das ganze Fender-System ist als eine gewaltige Sandbox voller Plothooks, Ideen und Inspirationen konzipiert, bei der die Spieler die Initiative übernehmen können und in der Ihr eure eigenen Vorstellungen verwirklichen könnt!
Derzeit werden noch ein paar letzte Texte formuliert, dann kommt auch schon die Korrektur und raus damit.
Also trommelt Eure Crew zusammen, werft den Navigationscomputer an und füllt Eure Psiliumvorräte auf – das Fender-System ist in Reichweite!