Die Starslayers Lizenz

Starslayers unterliegt der Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 4.0, wodurch Du eigene Abenteuer, Hausregeln, usw. für das Rollenspiel der Zukunft veröffentlichen kannst.

Was bedeutet das?

Wenn Du Dein eigenes Fanwerk für Starslayers veröffentlichen willst, gibt es auf Grund der Lizenz Folgendes zu beachten:

Namensnennung: Es muss irgendwo deutlich sichtbar angegeben sein, dass das Werk auf Starslayers © Christian Kennig und Fabian Mauruschat basiert.
Keine kommerzielle Nutzung: Kein Starslayers-Derivat darf kommerziell genutzt werden, wenn keine ausdrückliche Genehmigung von Christian Kennig vorliegt. Solange Du Dein Werk aber kostenlos verteilst und nicht z. B. mit Werbung bestückst,bist Du auf der sicheren Seite. Im Zweifelsfall frag uns einfach. Wir beißen nicht.
Weitergabe unter gleichen Bedingungen: Das bedeutet, dass Du Dein Werk unter dieselbe CC-Lizenz stellen musst.

Das Urheberrecht Deines Werkes bleibt natürlich bei Dir, eine Nutzung ist für andere (auch uns) nur unter den Bedingungen der CC-Lizenz möglich. Bitte achte auch darauf, dass die Lizenz nur für die Texte der Starslayers-Regeln gilt und nicht für Cover, Illustrationen oder sonstige Grafiken.

Wenn Du Dich an die oben genannten Regeln hältst, kannst Du Dein Werk im Internet (oder sonst wo) veröffentlichen, ohne vorher um Erlaubnis zu fragen.

Lizenz-Textbaustein

Um der Lizenz – wie oben beschrieben – gerecht zu werden, kennzeichne Dein Fanwerk einfach mit dem folgenden Textbaustein, der alle nötigen Formulierungen enthält:

Dieses Fanwerk basiert auf Starslayers © Christian Kennig und Fabian Mauruschat.
Veröffentlicht unter der Creative Commons Lizenz BY-NC-SA 4.0 Deutschland
(Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

 

Richtlinien für „offizielles“ Fanwerk

Wenn Du möchtest, dass Dein Werk als offizielles Starslayers-Fanwerk auf der offiziellen Webseite angeboten wird, musst Du noch ein paar zusätzliche Dinge berücksichtigen, aber beachte bitte, dass die Einhaltung dieser gesonderten Fanwerkrichtlinien nicht automatisch eine Veröffentlichung auf der Starslayers-Webseite zur Folge hat. Das letzte Wort hat dabei immer noch die Redaktion. Ohne Einhaltung der Fanwerkrichtlinien ist es jedoch ausgeschlossen, dass eine Veröffentlichung unsererseits in Erwägung gezogen wird. Wir bitten um Dein Verständnis!

1. Achte das Urheberrecht
Das gilt natürlich immer, auch wenn Du das Fanwerk über Deine Seite anbietest. Wenn Du z.B. ein Abenteuer einreicht, das Illustrationen verwendet, für die Du keine Nutzungsrechte hast, müssen wir das ablehnen. Spare uns also bitte unnötige Arbeit und verzichte im Zweifelsfall lieber auf das Bild. Besondere Vorsicht musst Du walten lassen, wenn Du Monster aus anderen Rollenspielen für Starslayers konvertierst. Einige Monster sind nämlich durch das Urheberrecht geschützt.

2. Halte offizielle Starslayers-Regeln und Termini ein
Gerade bei Abenteuern sollte auf die offiziellen Bezeichnungen geachtet werden. Eine Wahrnehmungsprobe in Starslayers heißt z.B. Bemerken-Probe und so sollte das auch in Deinen Werken heißen. Selbiges gilt auch für die Namen der Spezies, Talente und so weiter.
Natürlich kannst Du auch Zusatz- oder Alternativregeln schreiben, aber auch dabei solltest Du darauf achten, dass sich diese nicht zu weit von Starslayers entfernen.

3. Erschüttere nicht die Grundfesten der Spielwelt
Wenn euer Fanwerk in dem offiziellen Starslayers-Setting angesiedelt ist, sollte ihr darauf achten, dass ihr nicht grundlegende Konventionen brecht. Auch sollten Abenteuer möglichst so geschrieben sein, dass sie weitgehend den Status Quo erhalten. Gerade beim beliebten M2G-Format ist es wichtig, dass man diese in fast beliebiger Reihenfolge spielen und auch in laufende Kampagnen integrieren kann. Fanwerk, in dem beispielsweise der Imperator fällt oder sogar ganze Sektoren der Bekannten Galaxie verwüstet werden, ist dagegen weniger geeignet.

4. Überprüfe Rechtschreibung und Grammatik
Zuletzt sei noch angemerkt, dass zwar nicht jeder perfekt ist (wir selbst nehmen uns da nicht aus), dennoch solltest Du die grundlegenden Regeln der Rechtschreibung und Grammatik einhalten. Vielleicht kann ein Familienmitglied, Bekannter oder Freund Deine Texte lesen und korrigieren, damit eine Veröffentlichung nicht an Deiner Muttersprache scheitert.

5. Das Fanwerk-Logo
Kennzeichne Deine Arbeit abschließend mit dem Fanwerk-Logo, das Du am Ende dieser Seite findest.

 

Zusammenfassung

Grundsätzlich ist alles erlaubt, wenn Du dich lediglich an die CC-Lizenz hältst und Dein Fanwerk entsprechend kennzeichnest (siehe den Lizenz-Textbaustein).
Strenger wird die Sache, wenn Du Dein Werk als offizielles Fanwerk auf der Starslayers-Seite sehen willst (siehe die gesonderten Fanwerk-Richtlinien).

Erspare uns und auch Dir unnötige Arbeit und Ärger und überprüfe Dein Fanwerk anhand der obenstehenden Informationen, bevor Du es uns einreicht. Im Zweifelsfall ist es einfacher, uns eine kurze E-Mail mit ein paar Fragen zu schicken, bevor Du Deine 100-seitige Kampagne einsendest.
Danke für Dein Verständnis und viel Spaß beim Schreiben und Spielen!

Noch Fragen?

Unsere Fanwerk-Redaktion steht Dir mit Rat und Tat gerne zur Seite und ist DIE Anlauftselle für Dich, wenn aus Deinem Fanwerk „mehr“ werden soll, als ein Postinganhang irgendwo in unseren Foren.

Das Fanwerk-Logo


600x152px 450x114px 300x76px 150x38px 75x19px